Als Gastgeber eines Krimidinners von Crime Night kannst Du ganz unbesorgt sein. Deine Gäste werden auf jeden Fall eine schöne Zeit haben. Du und Deine Gäste werden mit Verdächtigen und Beschuldigen so beschäftigt sein, dass der Rest fast egal ist.

Dennoch möchtest Du natürlich, dass es ein besonders schöner Abend oder Nachmittag wird. Daher haben wir Dir hier 10 Tipps zusammengestellt, mit denen wirklich gar nichts mehr schiefgehen kann.

1. Tipp: Chat-Gruppe gründen

Als Organisator wird es Dir helfen, wenn Du vor Deinem Krimidinner eine WhatsApp-Gruppe oder Ähnliches einrichtest und alle Teilnehmer hinzufügst. Dann kannst Du ganz einfach Informationen und Tipps an Deine Gäste schicken. Außerdem beginnen die Gäste meist in der Gruppe damit, Nachrichten im Namen ihrer Rolle zu schicken. Das kann auch vor dem Event schon zu lustigen Dialogen führen.

2. Tipp: Ein Sekt zur Begrüßung

Schenke direkt zur Begrüßung einen Sekt oder Ähnliches aus. Das lockert so manchem Gast die Zunge. Nicht jeder ist der geborene Schauspieler. Obwohl bei Crime Night durch die Freiheit der Rollen jeder früher oder später in den Flow kommt, mit einem Schlückchen Alkohol startet das Krimidinner meist ein bisschen leichter. Alternativ bietet sich auch ein Schluck Cola an, auch das kann müde Teilnehmer in Fahrt bringen.

3. Tipp: Kleine Snacks geben Dir Zeit

Von Anfang an sollten kleine Snacks bereitstehen. Egal, ob Du noch etwas Wunderbares servieren wirst oder einfach Pizza bestellt wird. Manche Gäste kommen so hungrig an, dass man Angst haben muss, dass sie schon vor dem Start des Krimidinners zum Mörder werden. Lass sie lieber ihren Groll an Chips auslassen als an den anderen Gästen. Und Du fühlst Dich nicht bedrängt, schnell etwas servieren zu müssen.

4. Tipp: Bereite die Gerichte vor

Die Krimidinner von Crime Night hängen nicht von einer Menüabfolge ab. Es ist für das Spiel egal, wie viele Gänge es gibt, ob es ein Buffet gibt oder einfach nur ein Kuchen. Solltest Du selbst etwas kochen wollen, dann nimm am besten Gerichte, die Du vorher vorbereitest und dann nur noch aufwärmst und servierst. Ideal eignen sich dafür Suppen, Eintöpfe und Aufläufe.

5. Tipp: Sorge für Stimmung

Stelle Dir eine schöne Playlist zusammen, die zum Krimidinner passt. Das Beste aus den 90er für „Der letzte Song“ oder Flower-Power für „Aufstand am Späti“? Oder einfach etwas ohne Gesang, denn zu laut sollte die Musik nicht sein. Die Teilnehmer werden schon genug reden.

6. Tipp: Nutzt die Rollennamen

Sprecht Euch von Anfang an mit Rollennamen an. Das hilft allen, in die Rollen zu finden. Gerade zu Beginn müssen die Mitspieler das Gelesene erst einmal mit den „echten“ Personen in Einklang bringen. Da hilft es, wenn Ihr es konsequent den ganzen Abend durchzieht.

7. Tipp: Gibt Starthilfe

Der Anfang des Krimidinners ist der holprigste Part. Oft sind die Mitspieler noch schüchtern und unschlüssig, was sie verraten können und sollen. Da kannst Du ganz einfach auf die Sprünge helfen. Sprich einfach jemand an. Am besten jemand, von dem Du weißt, dass er nicht auf den Mund gefallen ist. Sag einfach „Dein Verhalten kam mir komisch vor“. Oder: „Was hast Du eigentlich zur Tatzeit gemacht?“ Fängt der Angesprochene erst an, sich zu verteidigen oder andere zu beschuldigen, ist das Eis gebrochen und die Lawine kommt ins Rollen. Dann wird garantiert kein Schweigen mehr eintreten.

8. Tipp: Achte auf die Zeit

Wenn das Krimidinner erst mal in Gang ist, kennen viele Spieler kein Halten mehr. Es gibt so viele Hinweise und Schwindeleien, da kann man stundenlang diskutieren. Im Spiel sind Zeiten vorgegeben, aber lass sich Deine Gäste ruhig austoben. Irgendwann wird aber auch der eifrigste Hobby-Sherlock-Holmes müde. Soweit solltet Ihr es nicht kommen lassen. Lasse lieber abstimmen, solange noch alle Feuer und Flamme für das Spiel sind.

9. Tipp: Erinnere ans Lesen

Die Krimispiele von Crime Night sind anders als herkömmliche Krimidinner. Denn die Teilnehmer müssen nicht vorgekaute Texte aufsagen und die entscheidenden Hinweise kommen nicht wie aus dem Nichts erst beim Dessert zum Vorschein. Bei Crime Night haben die Mitspieler alle Informationen ihres Charakters schon vor dem Spiel. Das macht es so lebendig und spannend: In der Diskussion setzt sich das Wissen und die Beobachtungen aller zusammen und wie ein Puzzle entsteht die Lösung. Daher ist es wichtig, dass jeder vorher seinen kurzen Charaktertext gut gelesen hat. Motiviere die Teilnehmer vor dem Krimidinner, sich die Zeit zu nehmen. Auch während des Spiels gibt es immer wieder Gelegenheiten, die Texte anzusehen. Nutzt diese Chancen, denn gerade nach ein bisschen diskutieren fallen jedem beim Lesen nochmal ganz andere Dinge auf.

10. Tipp: Denke an Fotos

Halte die schöne Erinnerung an Deinen Krimidinner-Abend fest. Macht am besten vor dem Spiel schon ein Gruppenfoto. Und zwischendurch ein paar Schnappschüsse von der Diskussion. Es wird ein Abend, an den ihr noch lange mit Freude zurückdenken werdet. Und mit ein paar Fotos macht das noch mehr Spaß.

Es kann losgehen!

Du siehst, mit ein paar einfachen Tricks wird das Krimidinner zu einem wunderschönen Erlebnis für Dich und Deine Gäste. Es kann auch nicht wirklich etwas schiefgehen. Ein bisschen was zu essen, ein bisschen was zu trinken und die Zeit wird wie im Flug vergehen. Hast Du noch kein Krimidinner ausgewählt? Diese drei sind bei unseren Spielern sehr beliebt:

  • Mord im Landhaus
    19,90
  • Aufstand am Späti
    19,90
  • Der letzte Song
    19,90